Was kann der mittelständische Unternehmer tun, um sein Unternehmen angesichts der demografischen Entwicklung zukunftsfit zu machen? Was können wir am Werkhof gemeinsam und jeder für sich unternehmen, damit wir für Mitarbeiter attraktiv sind? Wie können wir lebenslang fit und innovativ bleiben?

Mit diesen Fragen beschäftigen sich aktive Partnerunternehmen am Werkhof. Nach einem ersten Treffen im Herbst 2013 wurden am 25.3.2014 im Werkhof folgende Ideen auf den Weg gebracht:

24. September 2014: Workshop zur Arbeitgeberattraktivität

  • In Kombination mit dem übernächsten Werkhoffrühstück werden wir nach einleitenden Expertenvorträgen und einem Informationsaustausch einen Workshop durchführen.
  • Ziel ist, dass jeder Teilnehmer erste Ideen generiert, wie er sein Unternehmen noch attraktiver für Mitarbeiter gestalten kann.

Informationsveranstaltung zu Personal-Fördermöglichkeiten

  • Welche öffentlichen Fördermöglichkeiten durch das Kreisjobcenter, die regionale Wirtschaftsförderung und die Agentur für Arbeit können mittelständische Unternehmen nutzen?
  • Diese Veranstaltung führen wir gemeinsam mit Uwe Kreiter, Kreisjobcenter Marburg, durch (herzlichen Dank im Vorfeld!).

Gemeinsame Fortbildung von Arbeitnehmern

  • Wenn wir am Werkhof Unternehmen bündeln, die Mitarbeiter in verschiedenen Bereichen fortbilden wollen, so können auch hierfür öffentliche Fördermittel genutzt werden.
  • Nach der o.g. Informationsveranstaltung werden wir hier die Interessen abfragen und dann (ggf.) ein Angebot konzipieren.

 

Michael Bessell

14-03-25 Demografie_Runde

Die Teilnehmer des Demografie-Treffens

FrühlingszeitLangsam aber sicher lassen wir die kalte und dunkle Jahreszeit hinter uns und bewegen uns mit großen Schritten in Richtung Frühling. Die Vögel fangen an ihre Balzgesänge in die Landschaft zu posaunen. Die ersten Krokusse, Winterlinge und Schneeglöckchen zeigen ihre bunten Farben und leiten mit voller Pracht die bevorstehende Gartensaison ein. Nun ist die Zeit gekommen über Ihren Garten nachzudenken. Bereiten Sie Ihren Garten für die kommende Saison vor. Schaffen Sie Ihr ganz persönliches Paradies in Ihrer engsten Umgebung. Wir stehen Ihnen dafür mit einer kostenlosen Beratung gerne zur Seite.

 

Folgende beliebte Themen fallen bei Gartenbesitzern immer wieder an:

 

–      Überarbeitung von Pflanzungen

–       Neue Pflanz- und Pflegekonzepte

–       Gartenpflege leicht gemacht

–       Natur- und Verbundstein in Hof und Garten

–       Wasser, Teich und Beregnung

–       Barrierefreie Wege, Plätze und Rückzugsorte

–       Natur- und Verbundsteinmauern zum Abfangen von Böschungen

 

Natürlich beraten wir Sie auch gerne zu allen anderen Garten- und Gartenbauthemen. Profitieren Sie jetzt von unserer Frühjahrsaktion:

 

Bestellen Sie Stauden, Laub- oder Nadelgehölze Ihrer Wahl und sichern Sie sich bis zum 31.März 5 % Rabatt auf alle Gehölze!

 

Die Lieferung erfolgt im Landkreis Marburg – Biedenkopf frei Haus. Kontaktieren Sie uns ganz schnell und einfach über E-M@il oder Telefon.

 

partner_quercus Quercus Grüngestaltung GmbH

info@quercus-gruengestaltung.de

www.quercus-gruengestaltung.de

Tel.: 0 64 22 – 92 82 270

Am vergangenen Donnerstag, den 06.03. fanden sich 20 Partner in den Räumlichkeiten am Werkhof zusammen, um gemeinsam die Grundidee des Netzwerkens neu anzugehen: das Projekt Empfehlergruppen. Ziel ist, das Empfehlungsgeschäft und die Kooperation der Partner untereinander noch aktiver zu gestalten und zu intensivieren.

Hierzu wurde während dieses ersten Treffens ein kleines Regelwerk vorgestellt, welches für die Teilnehmer einen Leitfaden darstellt, anhand dessen jeder Partner die Empfehlungsaussprache durchführen und kontrollieren kann. Auch ein regelmäßiger Turnus und möglicher Ablauf für weitere Treffen, die jeweils bei einem der Partner stattfinden sollen, wurde vereinbart.

Das nächste Treffen wird im Mai 2014 beim Werkhofpartner Fachzentrum Wepler in Kirchhain (www.wepler-werkzeug.de) stattfinden. Hier erfolgt die Auswertung ausgesprochener Empfehlungen als kurzer Soll-Ist-Abgleich dessen, was die Gruppenmitglieder sich vorgenommen haben. Außerdem werden weitere konkrete Aktionen geplant. Für den geselligen Teil wird Jan Wepler, Geschäftsführer des Fachzentrums Wepler, eine kleine Überraschung bereithalten (mehr wollen wir hier nicht verraten).

Wir freuen uns auf weitere produktive Treffen und sind gespannt auf die Ergebnisse des Projektes.

Michael Bessell und Claudia Kaufmann

 

PS: Im Nachgang des Treffens hat einer der Teilnehmer uns bereits über zwei neue Empfehlungen informiert, die er seit dem 6.3. ausgesprochen hat. Vielen Dank!

 Empfehlergruppen