Sie träumen schon länger von einem Eigenheim für Ihre Familie und nun geht es um die Planung und Umsetzung? Es stellt sich die Frage ob Sie Ihr Haus schlüsselfertig Bauen lassen oder die Leistungen selbst koordinieren?!

Ihr Bauvorhaben an einen Schlüsselfertigbauer zu geben, hat für Sie den Vorteil, dass die Arbeiten an Ihrem Haus geplant, koordiniert, umgesetzt, und die versprochenen Baumaßnahmen überwacht werden. Sie haben nur einen Ansprechpartner für Ihr Bauvorhaben, und dieser übernimmt die volle Gewährleistung für die geplanten Baumaßnahmen. Sie haben somit 2 Vorteile, einen Ansprechpartner und in jedem durchgeführten Gewerk zwei Gewährleistungspartner (die ausführende Firma und der Schlüsselfertigbauer). Sie sollten sich genau über das Bauunternehmen und deren Verständnis für schüsselfertiges Bauen informieren, da es keine gesetzliche Regelung für den Standard dieser Art des Bauens gibt. Lassen Sie sich hierzu gut beraten und achten Sie darauf, dass keine handwerklichen Leistungen in dem Angebot fehlen. Bei der Bauweise der GADE-Schlüsselfertigbau erhalten Sie im Vorfeld eine Kostenkalkulation mit allen notwendigen Leistungen für Ihr Traumhaus – hierfür sind Vorarbeiten wie Planung, Statik, Bodengutachten und Gespräche mit dem Energieversorger notwendig – diese Kostenkalkulation wirkt dann als Festpreisgarantie. Sie wissen also genau, was Sie für Ihr neues Eigenheim zu investieren haben.

Viele Bauherren möchten beim Hausbau gerne Geld sparen – wer möchte das nicht, zumal ein Hausbau sehr kostenintensiv ist. Wenn Sie alle Leistungen eigenständig planen und viel Eigenleistung einbringen ist eine Ersparnis möglich – doch Vorsicht! Unterschätzen Sie nicht den Arbeitsaufwand, der nach dem Feierabend, im Urlaub und am Wochenende auf der Baustelle anfällt. Wissen Sie, wie professionell und solvent der von Ihnen beauftragte Handwerker ist? Sollte einer der von Ihnen gewählten Betriebe während der Bauarbeiten Insolvenz anmelden oder unzuverlässig sein, so kann dies Ihre komplette Planung und Ihr Budget gefährden, sodass Sie unter dem Strich mehr Geld ausgeben. All diese Probleme haben Sie bei einem Auftrag an die GADE-Schlüsselfertigbau nicht, da wir unsere Subunternehmer genauestens kennen und Ihnen Ihr Traumhaus zu dem angebotenen Preis gewährleisten – es liegt dann in unserer Verantwortung, dass die Handwerker die versprochene Leistung erbringen.

Kunden vertrauen seit vielen Jahren auf GADE–Schlüsselfertigbau. Wir sind Ihr Partner von der ersten Idee bis zur schlüsselfertigen Übergabe und auch noch viele Jahre danach! Für weitere Fragen stehen Ihnen Herr Jochen Schröder und Herr Andreas Pfeifer von der GADE-Schlüsselfertigbau gerne zur Verfügung.

Kontakt:

06422 – 9282-70

www.gade-sfbau.de

info@gade-sfbau.de

Erneute Zusammenarbeit mit Schülern aus StadtallendorfHeute besuchten uns 24 Jungen der Georg Büchner Schule in Stadtallendorf. Bianca Walter, Max Herrnberger und Max Ole Kankel gaben Einblicke in die Tätigkeiten einer Altenpflegefachkraft. Anschließend zeigten die Jungs praktisches Geschick beim Blutdruckmessen, Luftballon rasieren und gegenseitigem Essen anreichen.

Boy’s Day im Haus Rauschenberg  Boy’s Day im Haus Rauschenberg  Boy’s Day im Haus Rauschenberg   Boy's Day im Haus Rauschenberg

Im Gruppenraum begeisterten  die Jungs Johanna Freudenberg und Holger Simon zusammen mit Bewohnern beim kraftvollen Bewegen des Schwungtuches.

Weitere Informationen finden Sie unter www.haus-rauschenberg.de

 

Haben Sie schon einmal einen Selbst-Test in einer Illustrierten ausgefüllt? „Welcher Farbtyp sind Sie“ oder „Wie reagieren Sie auf Konflikte“? Ähnlich einfach – nur psychologisch fundierter, umfassender aufgebaut und mit viel mehr Aussagekraft – funktionieren Persönlichkeitsmodelle in der Anwendung für die Unternehmens- und Personalentwicklung:

  • Auf Basis eines Tests erhalten Sie Hinweise zu Ihren Persönlichkeitsgrundzügen
  • Mit diesen Grundzügen sind verschiedene Einstellungen, Motivationen und Reaktionsmuster verbunden
  • Wenn Sie diese von sich selbst kennen, haben Sie eine neue Basis für die eigene persönliche Entwicklung hin zu mehr Arbeitszufriedenheit, mehr Gesundheit, effizienterem Arbeiten u.v.a.m.
  • Wenn Sie dies alles auch von Ihren Teammitgliedern wissen, entstehen mehr Wertschätzung, weniger Konflikte, bessere Teamergebnisse u.v.a.m.

Von den vielen Persönlichkeitsmodellen arbeiten wir bei www.treucor.de vor allem mit dem DISG-Modell sowie mit dem Riemann-Thomann-Modell. Die oben aufgeführte Grafik zeigt in stark vereinfachter Form die vier verschiedenen Typen des DISG-Modells. Wo würden Sie sich spontan einordnen?

Wenn Ihr Interesse geweckt ist, wenden Sie sich an j.achenbach@werkhof07.de oder direkt an uns. Sie erhalten dann weitere Informationen – gern stehen wir auch zu einem Beratungsgespräch zur Verfügung.

Dipl.-Kfm. Michael Bessell, m.bessell@treucor.de

Buchhalter und Selbstständige aufgepasst: Änderung für alle bilanzierungspflichtigen Unternehmen ab 2013 – Spätestens ab dem kommenden Jahr müssen die Jahresabschlüsse elektronisch bei der Finanzverwaltung eingereicht werden.

Was dies für Sie bedeutet, worauf Sie achten müssen und was Sie in Vorbereitung darauf tun sollten, vermittelt Ihnen Herr Steuerberater Hans-Joachim Weigand von der Steuerberatersocietät Weigand & Bach (http://www.stb-weigand-bach.de/). Er hat sich bereits intensiv mit dieser Thematik auseinander gesetzt und wird Ihnen wichtige Impulse geben können. 

 Die Elektronische Bilanz kommt …..schneller als man denkt.

In Zukunft müssen Jahresabschlüsse elektronisch an die Finanzverwaltung übermittelt werden. Von dieser Verpflichtung sind etwa 1,35 Mio. bilanzierungspflichtige Unternehmen in Deutschland betroffen. Es handelt sich um alle Unternehmen, unabhängig von Rechtsform und Größe, die eine Steuerbilanz abgeben müssen.

Während es der Gesetzgeber per Nichtbeanstandungsregelung zulässt, die Jahresabschlüsse für das Jahr 2012 noch in Papier einzureichen, ist für Wirtschaftsjahre, die nach dem 31. Dezember 2012 beginnen –somit für die Jahresabschlüsse 2013- die E-Bilanz verpflichtend.

Die detaillierten Anforderungen der E- Bilanz erfordern ein angepasstes Buchungsverhalten und einen teilweise sehr erheblichen Umstellungsaufwand innerhalb des Rechnungswesens und der verbundenen Systeme. Da dies zum 1.1.2013 bereits reibungslos laufen sollte, besteht nach unserer Meinung akuter Handlungsbedarf.

 

Am 10. Mai 2012 findet von 16:30 Uhr bis 18 Uhr unsere Vortragsreihe „PremiumImpulse für Unternehmer“ im Werkhof´07 statt und Sie sind herzlichst eingeladen.

 

Ihr Zusatznutzen:

Kurzvortrag über „Betriebswirtschaftliche Auswertungen – Möglichkeiten und Zielsetzungen“ von Michael Zoll (www.vdh-handwerk.de)

Kurzvortrag über „Digital statt Papier – Papierlose Ordnung durch elektronische Archivierung“ von Frau Eckhardt (www.wirtschaftsarchivarin.de)  

 

Zum Ablauf der Veranstaltung:

16:20 Uhr – Treffpunkt im Werkhof´07

16:30 Uhr – „Elektronische Bilanz – was ist zu beachten“ Referent Hans-Joachim Weigand

17:15 Uhr – „Betriebswirtschaftliche Auswertungen – Möglichkeiten und Zielsetzungen“ Referent Michael Zoll

17:30 Uhr – „Datenarchivierung der Zukunft“ Referentin Jutta Eckhardt

 

Bitte informieren Sie mich bis spätestens 26.04.2012 via Telefon oder E-Mail ob Sie teilnehmen möchten oder nicht – gerne auch mit Begleitung.

 

Die besten Grüße,

Jannis Achenbach

Tel.: 06422 – 928230

info@werkhof07.de

www.werkhof07.de